Alexander Stöhr

Kochen als Angelegenheit des Herzens

Vita
Alexander Stöhr
Koch der Herzen: Alexander Stöhr

Aromen und Düfte der Natur faszinieren Alexander Stöhr schon seit seiner Jugend. Dem Küchenchef der Schlosstaverne im steierischen Zeltweg sind bis heute der Geschmack saftig roter Kirschen und der Duft der blühenden Linde im Garten seines Vaters im Gedächtnis geblieben. Zunächst widmete sich Alexander Stöhr den Aromen im Wein. Er machte eine Ausbildung zum Diplomsommelier und hatte dabei die Gelegenheit, großen Köchen über die Schulter zu schauen, so auch dem Großmeister der Küche, Werner Matt im Wiener Hilton. Dabei entdeckte Stöhr seine Leidenschaft fürs Essen, das er für etwas Wunderbares hält. „Nur Kochen ist noch schöner“, sagt der Haubenkoch mit einem humorvollen Augenzwinkern.

Das endlose Spiel der Aromen

Für Alexander Stöhr beschränkte sich Kochen von jeher nicht auf den reinen Akt der Essenszubereitung. Er hatte hohe Ziele, wollte mehr, wollte eine eigenständige Küchenlinie schaffen. Den nötigen Ehrgeiz dafür erbte er von seiner Urgroßmutter, die zu Kaisers Zeiten Köchin in Bad Gastein war. Das nötige Rüstzeug erwarb er sich in den Jahren der Ausbildung, in denen er sich Anregungen bei Spitzenköchen, wie Hans Haas und Dieter Müller holte. Seine Inspiration wurde durch die Natur genährt, die überreich an Geschmäckern, Düften und Aromen ist. Alexander Stöhr genügt nur ein fangfrischer Fisch, Pilze aus dem Wald oder Kräuter aus dem Schlossgarten und schlagartig fällt ihm ein Rezept dazu ein. In der Küche wird dann die Idee in die Tat umgesetzt. Dabei entsteht nicht selten ein „Gemälde“ auf dem Teller und es kommt vor, dass Stöhr von seinen Gästen gefragt wird ob man dieses Produkt auch essen dürfe. Seine Küchenlinie beschreibt Alexander Stöhr mit den Worten „regional“ und „modern“. Darauf baut seine Arbeit auf. Es ist das Bewusstsein für die Qualität heimischer Spitzenprodukte und der Drang, weltoffen, aufgeschlossen und neugierig zu bleiben, gewürzt mit einem hohen Maß an Konsequenz. Der Akt des Kochens ist für Alexander Stöhr mittlerweile zu einer Angelegenheit des Herzens geworden und zum sinnlichen Spiel mit den endlosen Aromen der Natur. (weim)

Auszeichnungen

  • 1995: Die Schlosstaverne wurde zum ersten Mal im A la Carte Österreich-Führer erwähnt, aktuell wird sie dort mit 3 Sternen geführt.
  • 2001: Gault Millau verleiht die erste Haube.
  • 2004: Es kommen eine zweite Haube und 16 Punkte hinzu.
  • 2006: Der Michelin Führer Österreich spricht die Auszeichnung „Bip-Gourmand“ (bemerkenswerte Küche mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis) aus.
  • 2007: Es folgte eine Auszeichnung im Falstaff-VIP-Gourmetführer mit 84 Punkten.
  • 2008: Die Schlosstaverne erhält 2 Gabeln und 86 Punkte.
Anzeigen
Deutsches Geflügel

Gesund und lecker

Rezept Deutsches Geflügel

Geflügelfleisch liefert wichtige Nährstoffe für eine ausgewogene Ernährung: hochwertiges Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe sowie vieles mehr.

mehr
Kochschulen

KOCHKURS FINDEN

ZU DEN KOCHSCHULEN!

Kochen macht Spaß! Sucht euch oder als Geschenk euren Freunden einen Kochkurs in eurer Stadt aus.

mehr
Locations

LOCATION FINDEN

Zu den LOCATIONS IN DEINER STADT

Sucht ihr eine passende Location für Events? Diese und noch weitere Angebote findet ihr hier!

mehr
Hier kocht Alexander Stöhr

Schloss Farrach

Familie Karin u. Alexander Stöhr
Schlossweg 13
A-8740 Zeltweg
Tel. +43 (0) 35 77-252 57
schloss-taverne@aon.at
www.schlossfarrach.at

Partner
fabalista
Anzeige
Kochkurs

Zu den Kochschulen!

Kochen macht Spaß! Sucht euch oder als Geschenk euren Freunden einen Kochkurs in eurer Stadt aus.

Kochkurs - Zu den Kochschulen!

Schlagwörter/ Tag Cloud

Locations
Locations

Locations in deiner Stadt

Starcookers präsentiert in der neuen Rubrik “Locations für besondere Anlässe” empfehlenswerte Räumlich-keiten für Ihre Feierlichkeiten.

Locations - Locations für besondere Anlässe